Hauptnavigation
KontaktbereichKontaktbereich Kontaktbereich
Service-Telefon
0234 611-0

Online-Banking-Hotline

0234 611-27777 

Wertpapier-Order-Hotline

0234 611-25555

Unsere BLZ & BIC
BLZ43050001
BICWELADED1BOC

Wir bauen für Bochum

Wir bauen für Bochum

Der Dr.-Ruer-Platz ist das pulsierende Zentrum unserer Stadt. Wir wollen ihn mit unserem Bauprojekt aus Neu- und Altbau noch schöner machen:

Das EnergiehausPlus wird mit einem Galerie-Restaurant und modernen Büros die Attraktivität unserer City nachhaltig steigern.

Informationen

Aktuelles

Viele Monate lang haben sich die Arbeiten auf der Baustelle auf dem Dr.-Ruer-Platz in die Tiefe gerichtet. Bis zu zwölf Meter tief wurde ausgeschachtet. Nun entwickeln sich die Bauaktivitäten endlich nach oben. In den letzten Wochen wurde das Fundament des neuen Gebäudes gegossen.

Voraussichtlicher Zeitplan:   

Die Fertigstellung ist im April 2024 geplant.

Bilder von O&O

Komplexe Vorbereitungen für Arbeiten in der engen Innenstadt

Nicht nur der Boden hat die Arbeiten erschwert. Sicherheit geht vor – und gerade auf einer Baustelle im engen Innenstadtraum mussten langwierige Vorbereitungengetroffen werden: Eine Zuwegung zur Baustelle für die schweren Lastwagen und Geräte musste erst geschaffen werden. Die Luisenstraße wurde dafür aufwändig mit Pfählen, die tief in den Boden getrieben wurden, ertüchtigt. Diese Lösung sorgt dafür, dass die Fußgängerzone auf der Huestraße jetzt nahezu unbehelligt von den Bauarbeiten bleibt, denn die Baufahrzeuge nehmen nun den kürzeren Weg über die Luisenstraße. Auch die Baugrube selbst musste nach dem Ausschachten zunächst stabilisiert werden. Dafür sorgen 88 Betonbohrpfähle an den Baugrubenseiten. Die Pfähle sind 16 Meter lang, haben einen Durchmesser von 62 Zentimetern und werden auf zwei Ebenen von Stahlgurten umfasst. So wird die Baugrube stabil und gegen nachfallendes Erdreich geschützt.

Jetzt geht es nach oben - so sehen die nächsten Schritte aus:

Stabil gesichert, geht es nun auf einem insgesamt drei Meter dicken Fundament nach oben. Aktuell entstehen die Betonwände des dritten Kellergeschosses. Daranschließt sich mit Decken und Wänden das zweite Untergeschoss an. „Diese Gebäudeteile werden künftig als Parkgaragen genutzt“, berichtete Michael Allweins.

Mit dem ersten Untergeschoss wird sich die Nutzung ändern. „Hier entstehen Keller und Lagerräume für das zukünftige Restaurant.“ Der Erdgeschossboden selbst wird voraussichtlich Ende des Jahres fertig sein. Die Fertigstellung des Neubaus ist für Ende 2024/Anfang 2025 geplant. Zeitgleich soll die Fassadensanierung des benachbarten Bestandsgebäudes fertiggestellt werden. Optisch verschmelzen Neu- und Altbau zu einer Einheit.

„Wir gestalten die Innenstadt von Morgen mit “

Das neue Gebäude wird ein Plusenergiehaus. Das bedeutet, dass es mehr Energie erzeugt als selbst verbraucht. Möglich wird das durch eine effiziente Luftwärmepumpe. Den dazu benötigten Strom erzeugt eine Photovoltaikanlage. „Wir freuen uns, dass wir mit unserem Neubau die Innenstadt um ein sehr schönes Gebäude ergänzen können“, sagte Sparkassen-Vorstandsmitglied und Baudezernentin Yvonne van den Hövel-Meyer. „Wir lassen etwas Neues entstehen,mitten in der Stadt. Wir bauen etwas auf und gestalten die Stadt von morgen aktivmit.“

Pressemitteilung vom 26.07.2023

Neubau

So wird das neue EnergiehausPlus aussehen:

 Cookie Branding
i